Tasting Bericht – Ron Centenario 25 Solera Gran Reserve

Sebastian

Letztes Jahr im August habe ich Euch bereits den Ron Centenario 20 Solera (zum Bericht) vorgestellt. Dieser Premium-Rum gehört schon längere Zeit zu meine absoluten Favoriten. Der milde Geschmack und die angenehme, nicht zu aufdringliche süße, machten den Rum zweifelsfrei zu einen sehr edlen Tropfen.

Doch heute möchte ich Euch gerne die Steigerung vorstellen ich habe freundlicherweise von Rum und Co eine Flasche zur Verkosten des Ron Centenarion 25 Solera bekommen.

Dieser Premium Rum kommt aus der gleichen, kleinen Destille in Costa Rica wie sein jüngerer Bruder. Ich hatte dieses Jahr im Januar bereits die Gelegenheit Costa Rica selber zu besuchen und konnte mich von der reichhaltigen Vegetation und dem milden Klima selber überzeugen. Wer Costa Rica bereits bereist hat, kann sich sehr gut vorstellen, warum hier der Rohstoff für diesen edlen Tropfen so gut gedeiht.

Und das schmeckt man bei jedem Schluck des Ron Centenario. Der 25 Jährige Rum ist noch ein klein wenig ausgereifter und ausgewogener als der 20 jährige. Die bereits beim jüngeren Rum definierten Aromen kommen durch die etwas längere Reifung in Amerikanischen Bourbon Fässern noch besser zu Geltung. Auch der direkte Vergleich der Färbung lässt auf die längere Reifung im Fass schließen.

Besonders ausgeprägt sind die Karamell Aromen. Die Süße ist noch weniger aufdringlich als beim 20 jährigen. Trotz der 40% ist keinerlei alkoholische Schärfe beim Trinken zu spüren – einfach klasse dieser Rum!

Für den perfekten Genuss habe ich den Rum in einem bauchigen Glas ca. 10 Minuten bei Raumtemperatur atmen lassen. So lassen sich die Aromen auch mit der Nase hervorragend aufnehmen. Im Abgang ist die besondere Würze noch viel besser wahrzunehmen. Einen so perfekt abgestimmten Rum findet man nicht überall.

Zur Herstellung ist noch zu sagen, dass hier ein Teil der Destillate aus dem column still-verfahren stammen und ein anderer Teil aus dem pot-Still-Verfahren hervorgehen. Auch das zeigt, dass bei der Herstellung sehr viel Wert auf die Qualität gelegt wird. Das zeigt sich beim 25 jährigen auch am Preis. Dieser kostet fast das Doppelte wie der Solera 20.

Doch für so einen edlen Tropfen, den man gerade in Sommer zu einem feierlichen Anlass genießen kann, lohnt sich jeder Cent!

Das Design der Flasche ist das gleiche wie beim Centenario 20. Der Verschluss ist hingegen in Schwarz gehalten und wirkt so noch edler. Das in die Flasche eingelassene Relief ist auch hier zu finden und macht die Flasche zu einem echten Hingucker.

Fazit

Eine wirklich toller Premium Rum, der bei mir auf den ersten 3 Plätze zu finden ist. Der Rum ist sowohl für unerfahrenere Gaumen als auch für echte Kenner ein Genuss. Durch die leichte süße und den extrem milden Charakter können gerade Anfänger sich ein gutes Bild von einem echten Premium-Rum verschaffen. Der Kenner entdeckt durch die lange Reife im Fass viele tolle, neue Aromen die bei anderen Rums in dieser Klasse nicht so ausgeprägt zu finden sind.

Kommentar verfassen