Tasting Bericht – Dictador 20 Solera Rum

Sebastian

Der aus Kolumbien stammende Dictador 20 Solera ist ein echter Geheimtipp unter Rum-Freunden. Die schlichte, edle Flasche vermittelt anfänglich den Eindruck, dass es sich bei diesem Rum um ein Szene-Getränk handelt. Die Website der Destille ist ebenfalls sehr untypisch für eine Traditionsbrennerei. Auch kommt hinzu, dass man bei Kolumbien keine direkte Assoziation zu gutem Rum im Kopf hat. Doch nach den ersten Schlücken dieses Destillats werden alle Vorurteile mit einem Mal völlig ausgelöscht.

Dictador - 20 Solera Rum

Wenn man diesem Rum mit einem Wort beschreiben müsste, würde es bei mir das Wort „ehrlich“ sein.

Der Dictador 20 Solera Rum hat sich auf meiner persönlichen Liste bereits sehr weit nach oben gearbeitet und manchen Spitzenrum aus der Karibik hinter sich gelassen.

Doch was macht diesen Rum so besonder?

Schon beim öffnen der Flasche fallen die starken Aromen von Kaffee und Karamell auf. Man nimmt kaum bis gar keine alkoholische Schärfe war, nach ca. 5 Minuten im Glas verstärkt sich dieser Geruch um ein vielfaches und lässt auf mehr hoffen.

Nach dem ersten Schluck bestätigt sich der zuvor gewonnene Eindruck sofort. Der Rum ist sehr ausgewogen und absolut mild. Man mag fast nicht glauben, dass dieses Destillat nur anteilig aus 20 Jahre alten Bränden besteht. Hier Spielt die unterschiedliche Lagerung in Sherry und Bourbonfässern eine große Rolle. Anders als bei vielen anderen Rum-Sorten bekommt der Geschmack eine besondere Rundung durch die zeitweise Lagerung in alten Portfässern.

Man mag zuerst vermuten, dass der Rum dadurch eine gewisse süße angenommen hat, doch das ist überhaupt nicht der Fall. Der Rum wirkt gerade durch diese fehlende süße sehr unaufdringlich und ehrlich. Auf der Zunge ist die angenehme Würze sehr gut schmecken. Das Aroma von Karamell und Kaffee ist sehr präsent und zeigt sich auch im milden Abgang.

Dictador - 20 Solera Rum im Glas

Die Farbe ist sehr dunkel und beim Schwenken des Glases kann man sehr gut die Schlieren wahrnehmen. Diese kommen durch die öligen Komponenten in diesem Destillat zustande.

Hergestellt wird der Rum im column still Verfahren und reift im Solea Verfahren. Dabei wird der abnehmende Alkohol durch frische Destillate aufgefüllt. So wird garantiert, dass bei der späteren Abfüllung der Alkoholgehalt konstant ist.

Der Dictador 20 Solera Rum ist für einen Premium-Rum im mittleren Preissegment angesiedelt und kostet ca. 45€. Für Anfänger ist der Rum nur eingeschränkt zu empfehlen, da ihm die Süße fehlt. Wer jedoch schon verschiedene Sorten probiert hat, wird hier, genauso wie ich, eine wahre Überraschung erleben.

Kommentar verfassen