Tasting Bericht – Pyrat XO Reserve Rum

Sebastian

Pyrat XO Reserve Rum

Der Pyrat XO Reserve Rum war einer meiner allerersten Rums (abgesehen von „Mischrums“) und vielleicht auch der Grund weshalb ich ein so großer Rum-Fan geworden bin. Um es vorwegzunehmen: Der Rum ist eine Bombe. Geschmacklich und richtig schwer. Fast ein Likör. Ein prima Rum zu Süßspeisen oder in der Weihnachtszeit. Im Übrigen schützt euch fortan der Patron Hoti, der als Metallanhänger die Flasche verziert.

Pyrat Rum

Geschichte und Herkunft

Der Pyrat XO Reserve Rum ist ein Extra Old Rum, welcher aus verschiedenen Destillaten der Karibik verblendet wird. Als Herkunftsland wir jedoch Anguilla, eine kleine Insel der Inselgruppen „Kleine Antillen“ welches britisches Überseegebiet ist, angegeben. Hergestellt wird der Rum aus Zuckerrohrmelasse im klassischen Pot Still Verfahren von der Planters Distellerie. Zunächst Reifen die Rums in Eichenfässern. Diese werden dann nach Reifezeiten von 10 Jahren bis über 30 Jahren verblendet und reifen danach noch einige Zeit in amerikanischen Eichenfässern nach, damit sich die Komponenten optimal vermählen können.


Geschmack und Geruch

Bevor man sich dem Geschmack und Geruch widmet fällt einem die sehr bauchige mundgeblasene Flasche auf, welche viele kleine Lufteinschlüsse enthält. Umschlungen von einer orangen Banderole (wie ihr später feststellen werdet ist „Orange“ tatsächlich das Motto) und einem metallernen Anhänger, ist jede Flasche ein Unikat. Das ist in der Preisklasse von 30€ bis 40€ wirklich selten. Die Seefahrer und Piraten werden die robuste Flasche sicher auch wegen ihres stabilen Standes bevorzugt haben!

Nach dem Öffnen der Flasche liegt ein schwerer Duft von Orange in der Luft, ganz ohne Alkohol. Man könnte fast meinen es handelt sich um einen Likör. Eingegossen in ein Tumbler, der meiner Meinung nach das passende Glas ist, nimmt man einen breiten Fruchtkorb exotischer Früchte war. Dazu gesellt sich Vanille, ganz ohne Röstaromen. Schon beim Schwenken erahnt man die schwere Note von Orange, welche von Anfang an präsent ist. Zusätzlich dominiert Vanille welche im Abgang durch ein breites Spektrum von Fruchtigkeit exotischer Früchte abgelöst wird. Was bleibt ist auch nach langer Zeit das eben bereits angesprochene Motto: Orange. Ein toller Rum, gerade für den Einstieg.

Pyrat Rum Korken

Fazit

Wie schon erwähnt ist der Pyrat XO einer meiner ersten Begleiter und wird regelmäßig erneuert. Dieser Rum ist einer fantastischer likörartiger Rum, der vor allem den Einstieg in den Rumgenuss ebnet. Sehr süß, intensiv und orangig, wenig gewürzt und ganz ohne alkoholische Note. Ein guter Nachtischrum (oder für die Weihnachtszeit)  für wohl die meisten rumtrinkenden Gaumen . Einzig allein jenen, die einen würzigen, scharfen Rum mit Röstaromen suchen, könnte der Pyrat zu mild sein.

Kommentar verfassen